Enteisenungsanlage Typ BM

Kompakte Einzelanlage vollautomatisch zeitgesteuert.

Anwendung:

Zur Entfernung von Eisen aus Roh-/Brunnenwasser bei kleinem bis mittlerem Wasserbedarf. Empfohlene Rohwasserkonzentrationen: Eisen: ca. 2,5 mg/l. Enteisenung ohne Zugabe von Oxidationsmittel und Luftsauerstoff.

Hauptkomponenten:

  • Druckbehälter aus korrosionsbeständigem GFK mit Verteilersystem.
  • Zentralsteuerventil in robuster, leicht zerlegbarer Kunststoff-Ausführung und sehr guten Leistungsdaten: 6,0 m3/h bei Δp1 bar.
  • Mikroprozessorsteuerung mit Programmierung von bis zu 9 in Reihenfolge und Dauer frei wählbaren Regenerationszyklen oder externe Auslösung z.B. durch Differenzdruckschalter wählbar.
  • Zentralsteuerventil aus Noryl-Kunststoff mit automatischer Rückspülsteuerung und Umgehungsventil, Regenerationsauslösung von Hand möglich.
  • Füllung des Druckbehälters mit Hochleistungs-Enteisenungsmaterial auf einer Kiesstützschicht.

Technische Daten:

Spülwasserabfluß: 3/4" Schlauchnippel Umgebungstemperatur: max. 40 °C
Betriebsüberdruck: 2...8 bar Elektrischer Anschluß: 230 V / 50 Hz
Wassertemperatur: max. 35 °C  pH-Wert: › 6,8

 

Tabelle BM1

* Abhängig vom Schmutzgehalt im Rohwasser. Für die Konzeption der Anlage sind eine Rohwasseranalyse und eine Fachberatung erforderlich.

Download: Datenblatt: BM-Filteranlage